AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen xnet kommunikation ag

Bitte schenken Sie den nachstehenden Vermittlungsbedingungen Ihre Aufmerksamkeit. Sie regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns, der xnet kommunikation ag (nachfolgend xnet genannt). Diese Vermittlungsbedingungen werden Bestandteil des mit der xnet als Mittler von Hotelunterbringungs- und ggf. sonstigen Leistungen geschlossenen Vermittlungsvertrages.

1. Unsere Leistungen als Event Marketing Agentur

xnet ist eine Agentur die Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen wie Beratung, Ideen, Grafisches Design, Messebau, Story Telling, Planung, Konzeption, Umsetzung und Koordination für Tagungen, Incentives, Kongresse und Events (nachfolgend zusammenfassend als Events bezeichnet) anbietet.

xnet erbringt mit dieser Tätigkeit nur teilweise eigene Leistungen, und vermittelt weitere vielmehr im Namen und für Rechnung dritter Unternehmen, nachfolgend Leistungsträger genannt. Der Vertrag über die gebuchte Leistung kommt somit ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Leistungsträger zustande. xnet und den Kunden verbindet lediglich ein Vermittlungsvertrag. Der Umfang der vermittelten Leistung ergibt sich aus dem finalen Leistungsspiegel und Ablaufplan die den Umfang der vermittelten Leistungen auflisten und das Agenturhonorar als Prozentsatz (in der Regel 15%) der Summe aller vermittelten Leistungen errechnet. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Für Recherchen und Leistungen die nicht ausdrücklich im Agenturhonorar* bzw. im Leistungsspiegel berücksichtigt sind, wird die Arbeitsleistung mit Stundensätzen verrechnet. Bei Veranstaltungen werden folgende Pauschalhonorare für die Projektumsetzung pro Person verrechnet.

Auslagen unserer Agentur wie zB. Frachtkosten, Porto, Fahrtspesen, etc. werden laut Belegen in Rechnung gestellt.

*Weitere Informationen zum Agenturhonorar, Konzeptgebühren, Stundensätzen und zu verrechenbaren Auslagen finden Sie in unserer Agenturvergütung (auf Anfrage).

 

2. Buchung und Vertragsabschluss

2.1. Mit Ihrer schriftlichen Bestätigung bei xnet bieten Sie dem Leistungsträger den Abschluss eines z.B. Beherbergungsvertrages und xnet den Abschluss eines Vermittlungsvertrages unter Einbeziehung dieser Vermittlungsbedingungen verbindlich an.

2.2. Die Buchung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder elektronisch vorgenommen werden.

2.3. Die in Ziffer 2.1 genannten Verträge kommen mit der Annahme durch xnet in Schaan zustande. Über die Annahme, für die es keiner bestimmten Form bedarf, informieren wir Sie bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss durch Übersendung unserer Annahmebestätigung in Form eines Leistungsspiegels und einer Anzahlungsrechnung in der Höhe von 10 % des Auftragsvolumens. Diese Anzahlungsrechnung ist binnen 14 Tagen durch Zahlung auf das von xnet zu nennende Event Konto zu begleichen.

2.4 Die xnet zur Verfügung gestellten Daten werden gemäß den gesetzlichen Vorschriften des Liechtensteiner Datenschutzgesetztes geschützt.

2.5. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Ihnen zusammen mit der Buchensbestätigung zugeschickt (auch elektronisch). Wenn Sie bis 10 Tage nach Erhalt keine Einwände anmelden, wird der Vermittlungsvertrag gemäß diesen Geschäftsbedingungen Gültigkeit erlangen. Im Falle von kurzfristigen Buchungen unter 2 Wochen tritt der Vermittlungsvertrag sofort in Kraft.

3. Zahlung und Abwicklung der gebuchten Drittleistungen

3.1 Bei der Buchung zwischen Ihnen und xnet wird vereinbart, dass Anzahlungen an Hotels oder andere Leistungsträger geleistet werden, um Reservierungen zu gewährleisten. Die Anzahlungstranchen werden wie folgt gehandhabt:

10 % bei Buchung
40 % 2 Monate vor dem Start des Events
40 % 2 Wochen vor dem Start des Events

Sollten die Anzahlungsforderungen von Hotels oder anderen Leistungsträgern diese Richtlinien übersteigen, wird dies in unserer Buchungsbestätigung mit den Fälligkeitsdaten angeführt.

3.2. Alle Rechnungen von gewerblichen Betrieben werden auf den Namen des Kunden ausgestellt, damit Vorsteuerabzug und Steuerrückforderungen bei den entsprechenden Behörden geltend gemacht werden können.

3.3 xnet verrechnet 15% auf die von xnet betreuten und verantwortlich gemachten Leistungen als Agenturhonorar. Weiters gelten die Agenturvergütungssätze vom 27.10.2015.

3.4. xnet sammelt für den Kunden alle Rechnungen, kontrolliert diese gemäß den Vereinbarungen und führt die Zahlungen im Namen des Kunden durch, nachdem dieser die ausstehende Restzahlung geprüft hat.

3.5. Die Endabrechnung muss bis 2 Wochen nach der Veranstaltung bezahlt werden. Für später eintreffende Zahlungen werden Verzugszinsen von 5.5% verrechnet.

4. Stornierungen

4.1 Stornierungen von Events können nur in schriftlicher Form erfolgen. Jegliche Stornierungskosten an Leistungsträgern oder Dritten werden entsprechend deren Geschäftsbedingungen (z.B. länderspezifische Vertragsbedingungen für Beherbergungsbetriebe) geleistet, wenn nicht anders vereinbart. xnet behält sich das Recht vor diese Forderungen vom Event Konto des Kunden zu begleichen oder der Leistungsträger kann diese direkt beim Kunden einfordern, falls diese die geleisteten Anzahlungen überschreiten.

4.1 Stornierungen von Events können nur in schriftlicher Form erfolgen. Jegliche Stornierungskosten an Leistungsträgern oder Dritten werden entsprechend deren Geschäftsbedingungen (z.B. länderspezifische Vertragsbedingungen für Beherbergungsbetriebe) geleistet, wenn nicht anders vereinbart. xnet behält sich das Recht vor, diese Forderungen vom Event Konto des Kunden zu begleichen oder der Leistungsträger kann diese direkt beim Kunden einfordern, falls diese die geleisteten Anzahlungen überschreiten.

4.2 Tritt der Kunde vom Vermittlungsvertrag zurück, wird ihm durch xnet eine Dienstleistungsgebühr für die aufgewendete Zeit laut Auflistung nach oben angeführten Stundensätzen oder nach Vereinbarung wie folgt pauschal in Rechnung gestellt:

40 %   vom Agenturhonorar nach Buchung
70 %   vom Agenturhonorar bis 2 Monate vor dem Start der Veranstaltung
90 %   vom Agenturhonorar bis 3 Wochen vor dem Start der Veranstaltung
100 % ab 3 Wochen vor dem Start der Veranstaltung

Auslagen und Spesen werden nach Belegen abgerechnet.

4.3. Änderungen in der Personenanzahl können bis 21 Tage vor Veranstaltung für Catering, Liftkarten oder sonstige von der Personenanzahl abhängigen Positionen berücksichtigt werden.

4.4 Eintrittskarten können nicht zurückgenommen werden. Die Rücktrittsgebühr beträgt somit 100 % des Kartenpreises zuzüglich der Vermittlungsgebühr.

5. Garantie und Haftung

5.1. xnet ist lediglich Vermittler von Fremdleistungen und steht nicht für die ordnungsgemäße Durchführung der vermittelten Fremdleistungen, sondern lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung und Planung der vorgenannten Fremdleistungen ein. xnet haftet nicht für die Nicht- oder Schlechtleistung des vermittelten Vertrages.

5.2 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen sind unverzüglich und ausschließlich an den jeweiligen Beherbergungsbetrieb oder Leistungsträger zu richten.

7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen Liechtensteinischem Recht. Klagen gegen xnet sind in Vaduz, Fürstentum Liechtenstein zu erheben. Für Klagen der xnet gegen Sie ist Ihr Wohnsitz maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz von xnet maßgebend.

xnet kommunikation ag
Im Malarsch 57
9494 Schaan
Liechtenstein